Was ist der Müllrechner?

Trage eine Woche lang jeden Tag die Menge des verbrauchten Mülls aus Deinem gesamten Haushalts ein und vergleiche Deinen Verbrauch mit dem aller anderen Teilnehmer in Tübingen und dem durchschnittlichen Verbrauch einer Bundesbürger*in.


Dieser Müllrechner bezieht sich ausschließlich auf den Müll, der in Tübingen in den gelben Sack gehört, das heißt Leichtverpackungen aus Metall, Verbund- und Kunststoffen.

Das Ziel des Rechners

Dieser Rechner soll dabei helfen, ein Bewusstsein für die Menge an Müll zu entwickeln, die jeder von uns jeden Tag produziert. Das Gewicht des Mülls wird dabei nur als Referenznummer zur Vereinfachung benutzt. Natürlich wäre es eigentlich sinnvoll seinen Müll nach Recyclingrate oder Kunststoffsorte zu bewerten, um den tatsächlichen Effekt auf unsere Umwelt besser zu bewerten. Produktionsort, Material, Zusammensetzung oder die Weiterverarbeitungsmöglichkeiten haben oft eine größere Bedeutung als das reine Gewicht des Mülls. Um seinen eigenen Verbrauch aber besser einschätzen zu können, ihn mit anderen leichter vergleichbar zu machen und auch einfach, um die Benutzung dieses Rechners möglichst unkompliziert zu halten, wird hier nur nach dem Gewicht des Mülls gefragt.


Login

Um Deine Daten auch morgen noch einzusehen, neue Daten mit den alten zu verbinden und Daten, die Du gestern falsch eingegeben hast, berichtigen zu können, brauchen wir einen Namen für Dich. (Weil wir an Datensparsamkeit glauben, tracen wir Dich nicht mit Cookies).


Weil die hier eingegebenen Daten nicht sensibel sind und wir keine persönlichen Daten erheben, durch die Du zurückverfolgbar wärst, brauchst Du kein Passwort und auch Dein Benutzername muss nicht sicher sein. Nimm einfach etwas individuelles, dass Du dir gut merken kannst.


Benutzername: